Jupiter – der Herr der Wolken

Durch den Hochnebel waren ein paar Sternlein zu sehen. Juchu – das Herz des Amateurastronomen schlug höher! Das Sternbild Orion stand schon im Südwesten und der Mond war noch nicht aufgegangen. Über dem Hausdach spitzte Jupiter hervor und es war an der Zeit endlich den 6″ Newton nach draussen zu schleppen und auf die TAL Montierung zu schrauben.

TAL Adapter auf GP Flansch

TAL Adapter auf GP Flansch

Die TAL Montierung wurde durch einen Adapter von JD-Astronomie kompatibel zum GP-Aufnahmeflansch gemacht, so dass die Montierung jetzt auf einem EQ-5 Stativ sitzt. Es gibt trotzdem noch Schwingungen, die ich aber auf zu wenig Gegengewicht zurückführe. Ein neues Gegengewicht (das Handeltraining des Amateurastronomen) ist schon unterwegs.

Die Montierung is Lot gebracht und eingenordet mit dem genialen Polsucher der TAL und gewartet bis der Newton auskühlte und Jupiter noch weiter übers Hausdach wanderte.

Jupiter vom 28.02.2016

Jupiter vom 28.02.2016

Dann nur noch Laptop dran (ein Gebrauchter bei dem eine SSD drin ist), die ASI120MC in den Okularauszug geschoben und los geht die Filmerei.

Bildbearbeitung am nächsten Tag gehört wie die Butter zum Brot und so gelang mir doch für die Größe der Öffnung ein recht gutes Ergebnis mit vielen Strukturen auf der Oberfläche. War doch ein kurzer Moment guten Seeing darunter. Das Bild entstand aus ca. 2000 Einzelframes des Videos.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s